Neuer Fachartikel in BRAUWELT 7/2020

R 723 als Kältemittel in Brauereien Eine Erfolgsgeschichte

(20.02.2020)

Neues Förderprogramm der BAFA für Kälteanlagen

Am 01.01.2019 wurde das KKI-Förderprogramm des BAFA erneut in neuer Form aufgelegt. Das Antragsverfahren und die Berechnung der Förderhöhe wurden deutlich geändert. Anstatt einer an den tatsächlichen Projektkosten orientierten prozentualen Förderung wird die Förderhöhe nun über eine Formel berechnet. Dabei spielen die Anlagenart, das Kältemittel und die Kälteleistung eine Rolle. Die Förderhöhe wächst nicht linear mit der Kälteleistung, so dass kleinere Analgen einen prozentual höheren Fördersatz erhalten. Wir können das Potenzial für Sie berechnen.

Eine zusätzliche wesentliche Änderung besteht darin, dass die leistungsabhängige Förderhöhe anders berechnet wird.

Wir beraten Sie gerne zu den jetzt bestehenden Möglichkeiten und erstellen auf Wunsch Ihren Förderantrag. Auch bei dem nach Fertigstellung der Anlage notwendigen Verwendungsnachweis können wir Ihnen behilflich sein, um Formfehler zu vermeiden.

(01.02.2019)

Neues Förderprogramm der KfW zur Abwärmenutzung

Die KfW fördert die Erstellung von Abwärmenutzungskonzepten und deren Umsetzung. Bitte sprechen Sie uns für Details dazu an. Dieses umfasst nun auch Querschnittstechnologien. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

(01.02.2019)

Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur ThEGA

Wir sind seit März in der Fachberaterdatenbank des ThEGA zur Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen gelistet.

(01.09.2017)